Aus gegebenem Anlass: Zuschüsse zu Beratungsleistungen

Die Zuschüsse für Unternehmensberatungen wurden mit dem Beginn des Jahres 2016 neu geregelt. Bis Ende des Jahres 2015 wurden die unterschiedlichen Programme von der KfW (Kreditanstalt für Wiederaufbau) und dem BAFA (Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle) betreut. Seit dem 01.Januar 2016 ist nun das BAFA für die Ausschüttung der Zuschüsse zu allen Arten von Unternehmensberatung zuständig.

 

Die ab 2016 neu definierten Beratungsrichtlinien bezuschussen Beratungsleistungen von Unternehmensberatern im Rahmen des Förderprogramms „Förderung unternehmerischen Know-hows" in mittelständischen Unternehmen. Die Unternehmen im deutschen Einzelhandel können von diesen drei Zuschussmöglichkeiten profitieren:

 

  • Junge Handelsunternehmen, die nicht länger als 2 Jahre am Markt sind
  • Handelsunternehmen ab dem dritten Jahr nach der Gründung
  • Handelsunternehmen in wirtschaftlichen Schwierigkeiten

 

Bezuschusst werden in der Kategorie Jungunternehmen und Bestandsunternehmen alle Beratungsleistungen zu wirtschaftlichen, finanziellen, personellen und organisatorischen Fragen der Unternehmensführung.


Handelsbetriebe in Schwierigkeiten können eine Förderung zur Unternehmenssicherung und zur Wiederherstellung der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit und Wettbewerbsfähigkeit erhalten.


Die Bezuschussung variiert von 50% bis 80% von der BAFA definierten Bemessungsgrundlage. Die Zuschusshöhe ist abhängig vom Standort des Unternehmens in Deutschland. Für Unternehmen in wirtschaftlichen Schwierigkeiten ist ein Fördersatz von 90% definiert.


Die Unternehmensberatung result21 - retail consult prüft bei Beratungsleistung eine mögliche Bezuschussung. Die BAFA Listung aller result21 Berater lässt einen zeitnahen Beratungsbeginn zu.

 

zurück

Kontakt aufnehmen

result21 retail consult

Matthias-Claudius-Straße 26a
41564 Kaarst/Neuss
Tel.: +49 (0) 21 31 383 8951
Fax: +49 (0) 21 31 313 77 19
E-Mail: info@result21.de